Veni, Vidi, Viki

Viktorija Golubic erblickte am 16. Oktober 1992 in Zürich (CH) das Licht der Welt. Sie wuchs mit ihren drei Geschwistern Natalija, Kristijan und David in einer sportbegeisterten Familie auf. Mit fünf Jahren wurde sie von Csaba Nagy trainiert und der TC Junior Grindel Bassersdorf wurde ihr zweites Zuhause. Die 15 jährige Zusammenarbeit mit Csaba Nagy war sehr prägend für sie. Er förderte ihr variables Spiel und liess ihr genügend Zeit sich zu entwickeln.

Ab 2013 trainiert sie in der Robert Orlik Tennis Academy (ROTA). Da Viktorija vorher nur privat betreut wurde, war der Wechsel dank der passenden Infrastruktur ein Meilenstein für ihre weitere Karriere.

Sie ist seit 2014 fester Bestandteil des Schweizer Fed Cup Teams.

Seit dem Frühjahr 2015 wird sie neben Robert Orlik zusätzlich von Phillip Wallbank betreut. Der stetige Aufwärtstrend setzte sich fort und Viktorija steigerte sich von Turnier zu Turnier in der WTA Serie.

2016 ist bisher das erfolgreichste Jahr für sie. So konnte sie in Paris (Roland Garros) ihren ersten Sieg in einem Grand Slam Hauptfeld feiern. In s’Hertogenbosch schaffte sie es das erste Mal in ein WTA Viertelfinale. Der bisherige Höhepunkt in ihrer Karriere gelang ihr bei den Swiss Open in Gstaad – der Sieg in einem WTA Finale.

Neben dem Court findet man Viktorija auch auf dem Golfplatz, im Theater oder mit einem spannendem Buch unter dem Arm.

  • Facts und Wissenswertes
  • Birthday
  • Birthplace
  • Height
  • Weight
  • Plays
  • Actual ranking (AUG 2016)
  • Facts und Wissenswertes
  • 16.10.1992
  • Zurich
  • 169 cm
  • 58 kg
  • right handed
  • WTA no. 53
  • Highlights 2016
  • Erstmalige Qualifikation für ein Grand Slam Turnier
  • Fed Cup Halbfinale Schweiz – Tschechien: zwei Einzelsiege gegen Karolina Pliskova (WTA 18) und Barbara Strycova (WTA 33)
  • Roland Garros: erstmaliger Sieg in einem Grand Slam Hauptfeld
  • s’Hertogenbosch: erstmaliger Viertelfinal eines WTA International Turnier
  • Gstaad: erstmaliger TURNIERSIEG eines WTA International Turniers
  • Linz: Finalteilnahme vs. Dominika Ciublkova